FF St.Peter/Au einsatzbereit   
Hauptmenü
Menü

Übungen

TUS- also Brandmeldealarme stehen bei der FF St. Peter regelmäßig auf dem Programm. Ob im Schloss oder im Landespensionistenheim – bisher führten diese zum Glück noch nie zum Ernstfall, konnten also stets als Fehl- oder Täuschungsalarme identifiziert werden.

Thema der Monatsübung im Oktober, welche am Freitag, den 5. Oktober 2018, stattfand, war das Retten aus Höhen und Tiefen. Eine Person war – so die Übungsannahme – bei Baggerarbeiten vom nachgebenden Erdreich in etwa zwei Meter Tiefe bis zum Becken verschüttet worden.

Am Freitag, den 6. April, lud die FF Kürnberg zur Abschnittsübung West. Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes mit 10 vermissten Kindern, die am Heuboden gespielt hatten.

Passend zu den derzeitigen eisigen Temperaturen und den glatten Straßen war am 1. Dezember eine Menschenrettung nach Verkehrsunfall das Szenario der Monatsübung. Ein PKW war von der Straße abgekommen und über eine Böschung gerutscht. Eine Person hing am Beifahrersitz im Sicherheitsgurt des auf der Seite liegenden Fahrzeuges.

Die immer größer werdende Zahl an Elektroautos und Tiefgaragen in St. Peter stellen die Einsatzkräfte vor neue potenzielle Herausforderungen. Um diesen gewachsen zu sein, wurde die Monatsübung am 3. November dazu genutzt, einen Einsatz zu simulieren, der die Gefahren dieser Entwicklungen kombinierte.

 
Copyright © 2018 Feuerwehr St.Peter/Au. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.