FF St.Peter/Au einsatzbereit   
Hauptmenü
Menü

Einsätze

Das Tief Yvette sorgte in den vergangenen Stunden unter anderem auch im Mostviertel für ergiebige Regenfälle und führte im Zuge dessen auch zu einigen Überschwemmungen.

 

Zu Mittag wurden die Einsatzkräfte der FF St. Peter zu einem TUS-Alarm im Landespflegeheim in St. Peter mittels Sirene alarmiert. 
Die im Zeughaus eintrudelnden Mitglieder wurden jedoch bereits von einem Gemeindemitarbeiter, der selbst bei der Feuerwehr ist, empfangen und darüber informiert, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. 

Am Samstag, den 6. April, wurde die FF St. Peter zur Beseitigung einer Dieselspur in der Hofgasse alarmiert. Durch einen technischen Defekt verlor ein PKW eine größere Menge an Treibstoff, der mittels Ölbindemittel rasch entfernt werden konnte.

 

Am Mittwoch dem 12. Februar 2014 kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Lagerhallenbrand in Oberaschbach. Die Feuerwehr St.Peter/Au wurde um 19:44 Uhr zur Unterstützung gerufen.

Kurz nach zwölf Uhr mittags wurde die FF St. Peter am Samstag zu einem Komposthaufenbrand im Marktgebiet alarmiert.

Am Dienstagnachmittag wurden die Mitglieder der FF St. Peter mittels Sirene zu einer Menschenrettung in Ertl alarmiert.

 

„B1 Brandverdacht – überhitzte Hackschnitzelheizung“ – so lautete der Alarmtext, als am Freitag in St. Peter die Sirene heulte.

 

 
Copyright © 2018 Feuerwehr St.Peter/Au. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.